Wissenschaftliche/r Sachbearbeiter/in (w/m/d)

beim Gesundheitsamt, Fachbereich Gesundheitsförderung und -planung

  • Job-ID: J000005077
  • Bezahlung: BGr. A13/14 BayBesG bzw. EGr. 13 TVöD
  • Bewerbungsfrist: 12.02.2023
  • Zu besetzen ab: ab sofort
  • Arbeitszeit: Vollzeit
  • Befristung: befristet bis 31.10.2026
  • Veröffentlicht: 23.01.2023

Die Stadtverwaltung Nürnberg ist eine moderne Dienstleisterin für mehr als eine halbe Million Bürger/innen. Als eine der größten Arbeitgeberinnen der Region vertrauen wir dabei auf die Fähigkeiten und Fertigkeiten unserer rund 12.000 Mitarbeiter/innen, die mit Engagement und Tatkraft die Stadt Nürnberg mitgestalten und besonders machen.

Als Teil der Kommunalverwaltung versteht sich das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg als ein "städtisches Haus für die Gesundheit", an das sich die Bürger/innen mit Informationswünschen, Anliegen und Forderungen zum Thema Gesundheit wenden können. Mit dem Ziel, die Gesundheit zu fördern und zu schützen, gestaltet das Gesundheitsamt die Lebensverhältnisse der Stadtbevölkerung aktiv mit. Zu den Angeboten gehören auch Beratung, gesundheitliche Versorgung von Personen und von Zielgruppen mit besonderen Versorgungsbedarfen.

Ihre Aufgaben

  • Entwicklung, Umsetzung und Koordination des Projektes „Seelisch gesund Aufwachsen im Stadtteil“
  • Netzwerk- und Gremienarbeit in stadtteilbezogenen Arbeitsgruppen und Netzwerken sowie Akquise, Aufbau und Pflege von Kooperationspartner*innen
  • Entwicklung und Umsetzung von niederschwelligen und nachhaltigen Maßnahmen und Konzepten für den Stadtteil unter Partizipation der Zielgruppen
  • Öffentlichkeitsarbeit inklusive Erstellung von Publikationen und Vorträgen zu Projektergebnissen auf nationalen wissenschaftlichen Konferenzen und in Fachzeitschriften
  • Praxisbezogene Qualitätssicherung und Evaluation des Projekts
  • Beratung von Kooperationspartner*innen zum Thema psychische Gesundheit

Ihr Profil

Für die Tätigkeit ist unverzichtbar:

  • Die beamtenrechtliche Befähigung für die vierte Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen, fachlicher Schwerpunkt nichttechnischer Verwaltungsdienst oder
  • Die zweite Juristische Staatsprüfung oder
  • Ein abgeschlossenes einschlägiges wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom [Univ.], Master, Magister) der Fachrichtung Sozialpädagogik, Pädagogik, Psychologie, Gesundheits- oder Sozialwissenschaften 

 

Daneben erwarten wir

  • Mehrjährige Berufserfahrung im Bereich der Prävention/Gesundheitsförderung oder des Sozialmanagementes wünschenswert
  • Erfahrungen mit dem Präventionsgesetz bzw. anderen Drittmitteln bei der Antragstellung und Bewirtschaftung sowie bei der Einwerbung von Drittmitteln
  • Kenntnisse kommunaler dezentraler Strukturen dowie  Ansätze sowie der öffentlichen Verwaltung
  • Hohes Sprachverständnis, sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift sowie Kenntnisse des wissenschaftlichen Arbeitens
  • Fähigkeit zum selbständigen, strukturierten Arbeiten und Reflexionsbereitschaft
  • Teamfähigkeit und interkulturelle Kompetenz

Unser Angebot

  • Vielfältiges und abwechslungsreiches Aufgabengebiet
  • Großer interner Stellenmarkt zur internen Weiterentwicklung bzw. Möglichkeiten einer unbefristeten Beschäftigung
  • Sicherer Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst mit Standortgarantie
  • Jahressonderzahlung und leistungsorientierte Prämien
  • Attraktive, arbeitgeberfinanzierte Altersversorgung mit Aufstockungsmöglichkeiten
  • Zuschuss zum Firmenabo der VAG bzw. zu Jahresfahrkarten der Deutschen Bahn
  • Rabatte für Mitarbeiter/innen

Kontakt

Frau Koerfgen, Tel.: 0911 / 231 - 7 80 69  (bei Fragen zur Bewerbung)
Frau Dr. Zimmermann, Tel.: 0911 / 231 - 19 55  (bei fachlichen Fragen)

karriere.nuernberg.de

Stadt Nürnberg - eine Arbeitgeberin, viele Möglichkeiten

Die Informationen im Stellenmarkt unter karriere.nuernberg.de sind Bestandteil dieser Stellenausschreibung.

Chancengleichheit ist die Grundlage unserer Personalarbeit.
charta der vielfalt - unterzeichnet
total e-quality diversity
Zertifiziertes Gesundheitsmanagement - Gesundes Unternehmen