Vormerkung zum Auswahlverfahren der Berufsfeuerwehr Nürnberg

Ausbildung zur/zum Brandmeister/in / Leitstellendisponent/in (w/m/d), 2. Qualifikationsebene, Feuerwehrtechnischer Dienst

  • Job-ID: J000003926
  • Bezahlung: Anwärterbezüge 1.309,93 EUR (Einstieg nach dem Vorbereitungsdienst in A7 mit Entwicklungsmöglichkeiten)
  • Zu besetzen ab: 01.03.2024
  • Arbeitszeit: Vollzeit

Die Stadtverwaltung Nürnberg ist eine moderne Dienstleisterin für mehr als eine halbe Million Bürger/innen. Mit rund 12.000 Mitarbeiterinnen/Mitarbeitern sowie mehreren hundert Nachwuchskräften sind wir eine der größten Arbeitgeberinnen der Region. Wir bieten vielfältige Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten mit langfristigen Perspektiven.

"Ihr Partner - nicht nur im Notfall"

Die Berufsfeuerwehr Nürnberg sorgt mit ihren fünf Wachen getreu dem Motto Retten - Löschen - Schützen - Bergen - Vorbeugen - Beraten für die Sicherheit von mehr als eine halben Million Bürger/innen. Bei mehr als 5.000 Einsätzen im Jahr sind die Brandmeister/innen und Leitstellendisponent/innen die Ersten wenn es darum geht Menschen zu retten. Die Aufgaben umfassen dabei viel mehr als "nur" Brände zu löschen. Auch technische Hilfeleistung und Rettungsdienst gehören zum Aufgabengebiet. Zur Berufsfeuerwehr Nürnberg gehört außerdem die drittgrößte Leitstelle Deutschlands, die rund um die Uhr Notrufe entgegennimmt und dabei für insgesamt drei Städte und drei Landkreise und damit rund 1,2 Millionen Einwohner/innen zuständig ist.

Sorgen auch Sie in einem systemrelevaten Beruf der Feuerwehr dafür, dass die Bürgerinnen und Bürger Nürnbergs und Umgebung sich jeden Tag sicher fühlen können.

Weitere Informationen finden Sie unter: brandmeister.nuernberg.de

Wir nehmen nach der Einreichung Ihrer Daten (über den Button "Bewerben") automatisch mit Ihnen Kontakt auf. Wir weisen jedoch ausdrücklich darauf hin, dass es sich hierbei ausschließlich um eine Vormerkung handelt, nicht um eine Bewerbung.

Berufsbild

Ausbildung

  • Zum Einstieg in die Beamtenlaufbahn (zweite Qualifikationsebene) bei der Berufsfeuerwehr Nürnberg durchlaufen die Nachwuchskräfte einen 12-monatigen Vorbereitungsdienst (2x6 Monate) 
  • Teil 1 besteht aus einem 6-monatigen Grundausbildungslehrgang (theoretischer und praktischer Unterricht, zu 70% vor Ort (Feuerwache 4) und zu 30% online)
  • Inhalte sind beispielsweise folgende Themen: Feuerwehrhandwerk von A-Z, Schläuche ausrollen, Atemschutz in stark verrauchtem Gebäude, Rettungsmedizinisches Grundwissen, erweiteter Erste-Hilfe-Lehrgang
  • Teil 2 besteht aus dem Rettungssanitäterlehrgang und Erlangen des LkW-Führerscheins Klasse CE:
  • Rettungssanitätslehrgang: jeweils 1 Monat Unterricht (praktisch und theoretisch), 1 Monat Klinikpraktikum, 1 Monat Praktikum auf dem Rettungswagen
  • LkW-Führerschein: Besuch der Fahrschule, parallel dazu wird ein Wachpraktikum absolviert (Wache kennenlernen, Abläufe kennenlernen, Kolleginnen/Kollegen kennenlernen, praktische Übungen)

 

Nach der Ausbildung

Die Beamtinnen und Beamten (w/m/d) der 2. Qualifizierungsebene (2. QE) arbeiten im 24 Stunden Schichtdienst und besetzen bei Alarm unverzüglich die Einsatzfahrzeuge und eilen zur Schadensstelle. Dort müssen sie sich kurzfristig auf die unterschiedlichsten Situationen einstellen und trotz vielfältiger Belastungen und Gefahren ihre Aufgaben wahrnehmen. Dazu gehören

  • Vordringen zur Brandstelle und gezieltes Aufbringen von Löschmittel
  • Retten von Menschen aus brennenden oder verrauchten Gebäuden
  • Handhabung von Leitern, Belüftungsgeräten, Motorsägen usw.
  • Schwere körperliche Arbeit in giftiger Umluft bei Verwendung von Atemschutzgeräten und z.B. spezieller Schutzkleidung
  • Befreien von Personen aus verunfallten Verkehrsmitteln, Maschinen usw.
  • Erkennen & Eindämmen von Gefahrstoffen
  • Bekämpfen von Hochwasser- und Unwetterschäden
  • Befreien hilfloser Personen aus Wohnungen,  Aufzügen usw.           
  • Erweiterte Erste Hilfe
  • Daneben sind die Einsatzkräfte in einsatzfreien Zeiten für die Pflege, Wartung und Einsatzbereithaltung der Geräte und Fahrzeuge verantwortlich und werden im erlernten Beruf oder nach speziellen Weiterbildungen in den Werkstätten der Feuerwehr eingesetzt und wirken bei Einsatzvorbereitung und Organisation des Dienstbetriebes mit
  • Je nach Eignung und dienstlicher Notwendigkeit, erfolgen Zusatzausbildungen für Sonderfunktionen wie Taucher/in (w/m/d) oder Höhenretter/in (w/m/d)

Profil

Für die Ausbildung

  • Mindestens Abschluss der Haupt- oder Mittelschule
  • Höchstalter: am 01.03.2024 noch nicht 33 Jahre alt, d. h. Geburtstag nach dem 01.03.1991
  • “Top-Gesundheitszustand” (sehr gutes Sehvermögen (siehe Merkblatt Feuerwehr), Schwindelfreiheit, Mindestkörpergröße von 165 cm, Atemschutztauglichkeit)
  • Entweder deutsche Staatsangehörigkeit oder die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedsstaates der Europäischen Union, der Schweiz, Liechtensteins, Norwegens oder Islands
  • Bereitschaft zum Schichtdienst (24-Stunden-Dienst)
  • Charakterliche Eignung (Führungszeugnis)
  • Engagement, Flexibilität und soziale Kompetenz

 

Nach der Ausbildung

Neben speziellen Fachkenntnissen und -fertigkeiten sind handwerkliches Geschick, Improvisationsvermögen, körperliche, geistige und psychische Belastbarkeit und Fähigkeit zur engen Zusammenarbeit in schwierigen und bedrohlichen Situationen für diese Aufgaben erforderlich. Um diesen Anforderungen gewachsen zu sein und zu bleiben, sind ständig fachliches Wiederholungstraining, sportliches Training und Weiterbildung erforderlich, was während und außerhalb des Wachdienstes durchgeführt wird.

Daneben erwarten wir

  • Eine für den feuerwehrtechnischen Dienst förderliche abgeschlossenen Berufsausbildung (*)
  • Deutsches Schwimmabzeichen in Bronze (*)
  • Deutsches Sportabzeichen in Bronze (*)
  • Fahrerlaubnis der Klasse B (*)
  • Wohnsitz in Nürnberg oder in der näheren Umgebung (*)

 

(*) spätestens zum Beginn des Auswahlverfahrens

Unser Angebot

  • Fundierte Ausbildung in allen Einsatzbereichen der städtischen Berufsfeuerwehr an modernsten technischen Geräten und Fahrzeugen
  • Einstellung im Beamtenverhältnis auf Widerruf in der zweiten Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Naturwissenschaft und Technik, fachlicher Schwerpunkt feuerwehrtechnischer Dienst
  • Sicherer Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst mit Standortgarantie
  • Attraktive Bezüge mit Anwärtersonderzuschlag und Jahressonderzahlung
  • Übernahme der Kosten für den Erwerb des Führerscheins der Klasse CE im Rahmen der Ausbildung
  • Arbeiten in einem vertrauensvollen Umfeld mit gegenseitigen Respekt und Teamgeist

Kontakt

Frau Krüger, Tel.: 0911 / 231 - 20 27 5  (bei Fragen zur Bewerbung)
Herr Gallo, Tel.: 0911 / 231 - 61 66 4  (bei fachlichen Fragen)

karriere.nuernberg.de

Die Informationen im Stellenmarkt unter karriere.nuernberg.de sind Bestandteil dieser Stellenausschreibung.

Chancengleichheit ist die Grundlage unserer Personalarbeit.
charta der vielfalt - unterzeichnet
total e-quality diversity
Zertifiziertes Gesundheitsmanagement - Gesundes Unternehmen